Home Huawei Huawei mit eigenem Betriebssystem Ark OS?

Huawei mit eigenem Betriebssystem Ark OS?

0
0

Huawei und die US-Regierung sind im Handelskrieg…genauer gesagt sind die USA mit China in ein Handelskrieg gegangen und Huawei ist ein Opfer dieses Konflikts, Trump beschuldigt ja Huawei für die chinesische Regierung zu spionieren ohne dafür Beweise vorgelegt zu haben!

Die US-Regierung hat Huawei nun auf eine schwarze Liste gesetzt und das bedeutet das US-Unternehmen nicht mehr mit Huawei zusammen arbeiten dürfen…damit verliert auch Huawei die Lizenz um Andriod oder andere Google Dienste nutzen zu können.

Produzierte und auch schon verkaufte Smartphones können weiter wie gewohnt mit allen Google Diensten genutzt werden, lediglich Smartphones die erst produziert werden dürfen Android nicht mehr installieren.

Damit würden neue Smartphones von Huawei parktisch ohne Betriebssystem sein was für Huawei natürlich keine Option ist und daher ein eigenes Betriebssystem entwickelt wird…Huawei hat ja eine Frist von 90 Tage, erst nach dieser Frist treten die Beschränkungen in Kraft.

Neues Huawei Betreibssystem Ark OS oder Hongmeng?

Huawei arbeitet jetzt mit Hochdruck an einem eigenen Betriebssystem und weil auch andere chinesische Smartphone-Hersteller Angst bekommen haben von Android ausgeschlossen zu werden arbeiten etwa Xiaomi, Oppo, Vivo und andere gemeinsam mit Huawei an einem eigenen Betriebssystem!

Der Hersteller Huawei hat ja schon länger ein Betriebssystem mit dem Namen „Hongmeng“ und das soll für den chinesischen Markt sein, aus diesem Betriebssystem soll aber ein internationales Betriebssystem erscheinen das den Namen „Ark OS“ hat.

Wie man sehen kann ist alles nicht erst in Planung sondern eher schon im Bereich des Abschluss was ein eigenes Betriebssystem von Huawei angeht und wenn das so wie geplant kommt verliert Android mit den Herstellern Huawei, Xiaomi, Oppo und Vivo knapp 40% an Andriod-Nutzer und das tut auch Google weh wenn man die möglichen Verluste ansieht.

Damit kann man sehen das Trump mit seiner „USA First“ Politik den US-Unternehmen mehr Schaden zufügt als Nutzen bringt und wenn China wirklich auch mal gegen die USA etwas unternimmt wird es eben keine Seltenen Erden mehr an die USA verkaufen.

Dazu muss man wissen das in jedem Smartphone, Kamera, in jeder Technik aber auch in Waffensystemen usw. Seltene Erden benötigt werden und die USA bezieht nun mal 80% der Seltenen Erden von China auch weil es sonst nur wenige Anbieter gibt…da könnte dann auch Apple und Microsoft schnell mal in Schwierigkeiten kommen, wie auch die US-Waffenindustrie.

Wie geht es jetzt mit einem Huawei Betriebssystem weiter?

Huawei hat gemerkt wie Abhängig es von US-Unternehmen war und aus dem Grund wird man mit Sicherheit das neue Betriebssystem Ark OS fertig entwickeln und so für Android eine große Konkurrenz schaffen.

In China werden die großen Hersteller auf jeden Fall das neue Betriebssystem von Huawei nutzen, ganz gleich ob das Hongmeng oder Ark OS sein wird…auch die anderen chinesischen Smartphone-Hersteller wollen sich da abgesichert wissen.

Ein weiterer Smartphone-Hersteller aus China hatte schon Erfahrung sammeln können mit der Politik von Trump und das ist der chinesische Hersteller ZTE das beschuldigt wurde Technologiespionage zu betreiben und es durften keine Prozessoren mehr an ZTE geliefert werden.

Die Chinesen wollen Gewinne erzielen und werden sich nicht groß durch die USA und durch die Politik von Trump abhalten lassen…die USA haben sich hier mit einem gleichrangigen Giganten angelegt und könnten hier sogar mit höheren Verlusten aus dem Handelskrieg aussteigen als China.

Wie gesagt kann man auch jetzt noch weiter Smartphones von Huawei kaufen…die neuen Huawei P30 Smartphones sind alle schon produziert und werden auch weiter mit Android und allen Google Diensten zu nutzen sein.

Hier findet man weitere Infos über die Huawei P30 Smartphones:

Huawei P30 Smartphones

 

Hinweis: Video stammt vom Kanal DealDoktor.de

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz ganz unten im Footer-Bereich! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen